IUNCTUS - Kompetenzzentrum für Christliche Spiritualität

Wissenschaftliche Forschung und Weiterbildung an der PTH Münster

Unsere Veranstaltungen


15.
Jan.

„Aufmerksamkeit ist das natürliche Gebet der Seele!“ Einzelexerzitien in der Gruppe

15. - 19.1.2018 Kloster Nette, Osnabrück Es ist eine alte....

16.
Apr.

Wandel gestalten – Change Management und Spiritualität

16. - 18. April 2018 - Der Umgang mit Veränderungen....

23.
Apr.

Einkehrtage, Besinnungstage, Exerzitien leiten

23. - 27.4.2018 Gertrudenstift / Rheine Fast jeder, der in....

09.
Mai.

Podiumsdiskussion anlässlich des 101. Katholikentags

"Frieden suchen" - Unter diesem Leitgedanken findet vom 9.-13. Mai....

25.
Jun.

Unterscheidung der Geister

25. - 29.6.2018 Gertrudenstift / Rheine Angesichts des vielfältigen religiösen....

24.
Sep.

Führen und Leiten mit christlichen Ordensregeln

24.-26. September 2018 - In den großen Ordensregeln (z.B. die....



Grundlagenforschung im IUNCTUS

Grundlagenforschung im IUNCTUS

Artikel zur Validierung des Fragebogens zur Christlichen Spiritualität erschienen

"Validation of the SpREUK – Religious Practises Questionnaire as a Measure of Christian Religious Practices in a General Population and in Religious Persons" -
zu diesem Titel haben Mitarbeiter und Professoren von IUNCTUS sowie der Universität Witten-Herdecke, Professor Dr. Arndt Büssing, Dr. Daniela R. Recchia, Mareike Gerundt, Markus Warode sowie Prof. Thomas Dienberg im Online-Journal „Religions“ einen Grundlagenbeitrag zu einem statistischen Messinstrument zu Christlicher Spiritualität veröffentlicht. In die Konzeption des 23-items umfassenden Fragebogenteils SpREUK RP (religiöse Praktiken) konnte die jahrelange Forschungsarbeit von IUNCTUS zu einer praktischen Spiritualität in persönlichen und organisationalen Lebenswelten integriert werden.

19. Dezember 2017
Markus Warode
„Theologie meets Kunst“

„Theologie meets Kunst“

IUNCTUS organisierte zum Finale der Skulptur-Projekte zwei Erkundungsgänge zu ausgewählten Exponaten. Wenige Tage vor dem offiziellen Ende der Skulptur-Projekte 2017 lud IUNCTUS in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft der Katholisch-theologischen Fakultät an der Universität Würzburg (Prof. Dr. Martin Stuflesser) und dem Diözesanmuseum Osnabrück (Friederike Dorner, Kunsthistorikerin) dazu ein, sich ausgewählten Kunstwerken aus theologisch-spiritueller Perspektive anzunähern.

30. November 2017
Stephan Winter
“Heil und Heilung als zentralen Dimensionen christlicher Liturgie”

“Heil und Heilung als zentralen Dimensionen christlicher Liturgie”

Auf der Studientagung der Beauftragten für Sekten und Weltanschauungsfragen der deutschen Bistümer hielt Prof. Dr. Stephan Winter ein Referat zu “Heil und Heilung als zentralen Dimensionen christlicher Liturgie”. Die Studientagung der Sekten- und Weltanschauungsbeauftragten der deutschen Bistümer fand diesmal im Oktober in Osnabrück statt. Die Theologinnen und Theologen waren durch die KAMP (Katholische Arbeitsstelle für Missionarische Pastoral der Deutschen Bischofskonferenz) eingeladen, sich 2 Tage lang unter verschiedenen Gesichtspunkten mit der Thematik von “Heil und Heilung” in verschiedenen religiösen Systemen zu beschäftigen.

30. November 2017
Stephan Winter
Studientag Liturgie in Hildesheim

Studientag Liturgie in Hildesheim

Auf einem diözesanen Studientag des Bistums Hildesheim zur Liturgie, an dem kürzlich in Hannover über 350 Interessierte teilnahmen, referierte Prof. Stephan Winter über das Thema „Eucharistie: 'Quelle und Höhepunkt' des Lebens der christlichen Gemeinde - auch heute!?".

30. November 2017
Stephan Winter